20 Jahre TC Handorf

Dieses Mal hatte die Sonne es zu gut mit uns gemeint... Bei deutlich über 30 Grad im Schatten und merklich schwüler Luft machte der Tennispark Handorf am 10. Juli einen ausgesprochenen ruhigen Eindruck. Nur wenige Kinder waren bei den aufgestellten Spielen zu sehen, einzig der laufende Regner zur Rasenbewässerung erfreute sich regen Interesses.

Auf der Terrasse suchten Mitglieder und Gäste nach jedem Plätzchen im Schatten, das greifbar war, einzig die Musiker der Band Double Bluff hielten standhaft unter dem aufgebauten Pavillon aus und lieferten eine tolle Musik - nur schade, dass bei den herrschenden Temperaturen an Tanz nicht zu denken war, hatte doch jede Bewegung einen heftigen Schweißausbruch zur Folge.

Bei den Getränken war “alkoholfrei” der Renner, der zusätzliche Bierwagen wäre verzichtbar gewesen, der Imbisswagen verlebte einen recht geruhsamen Tag, und auch bei Kaffee und Kuchen herrschte nicht gerade Hektik.

Alles in Allem war dieser Tag letztlich doch eine kleine Enttäuschung für die Organisatoren, die seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt gewesen waren.

Die gekommenen Gäste ließen sich indes die Stimmung nicht verderben, lauschten der Musik, genossen kühle Getränke und führten angeregte Gespräche.

Der 1. Vorsitzende des TC Handorf, Herbert Neuhaus, schlug in seiner Begrüßungsrede einen Bogen von den Anfängen des Vereins bis zum heutigen Tage und stellte fest, dass wir die seinerzeit gesetzten Ziele erreicht haben und dass heute ein wirtschaftlich gesunder sowie sportlich und gesellschaftlich aktiver TC Handorf integraler Bestandteil des Stadtteils Handorf ist.

Für den Westfälischen Tennisverband waren vom Bezirk Münsterland der 1. Vorsitzende Jan-Bern Pernhorst und der 2. Vorsitzende Dieter Scherzer erschienen, um zum Jubiläum zu gratulieren.

 

 

Zum Vergrößern anklicken.

Oder automatische Präsentation:

Startbild vergrößern, dann unten rechts auf > klicken.