13. Münster Circuit 2016

Tennis vom Feinsten wurde zum nunmehr neunten Mal im Tennispark Handorf geboten. Beim 13. Münster Circuit vom 8.-11. September 2016 präsentierten Turnierdirektor Niklas Börger und der Tennisclub Handorf ein exquisites Feld von Spitzenspielern aus der deutschen Rangliste, die nicht nur wegen des Preisgeldes von 3.000 Euro nach Münster gekommen waren, sondern auch wegen der zu vergebenden Ranglistenpunkte. Die ersten Vier der Setzliste in diesem Jahr waren unter den Top 75 der DTB Rangliste platziert. Der an Nr. 56 geführte Kim Möllers vom Club an der Alster, Hamburg, hatte den Münster Circuit bereits 2014 gewonnen und galt als Favorit. Auch Vorjahressieger Jannik Rother aus Halle (DTB 73) und der dreifache Circuit-Champion Christopher Koderisch (DTB 70) rechneten sich Chancen aus. Michal Schmid aus Dresden (DTB 67) war an 2 gesetzt und galt als Mitfavorit.

Aus Münster hatten es Nils Schlamann und Lukas Lückemeier, beide vom 1. TC Hiltrup, ins Hauptfeld geschafft. Ihnen folgten am Donnerstag Michael Thiemann (SV Münster 91) und Julius Hillmann (TSC Münster) die sich über die Qualifikation einen Startplatz sichern konnten. Luis Westrick (TC St. Mauritz) konnte als "Lucky Loser" ebenfalls ins Hauptfeld einziehen. Als einziger Münsteraner schaffte es Hillmann bis ins Achtelfinale, wo er auf den an Nr. 8 gesetzten Lynn Max Kempen (Brackel) traf, und diesem mit 5:7 und 0:6 unterlag.

Kim Möllers.

 

 

Michal Schmid.

 

 

Christopher Koderisch.

 

 

Jannik Rother.

 

 

Pommes, Wurst, Steak - alles zu haben!

 

 

Pause für die Platzpflege.

 

 

v.l.: Dr. Kurt Röckener (TC Geschäftsführer), Josef Rickfelder (CDU Kreisvorsitzender), Martin Heep (TSV Vorsitzender), Günter Hansen (TC Vorsitzender), Thomas Marquardt (SPD MdL).

v.l.: Dr. Horst Wedel (TC Ehrenvorsitzender), Dr. Kurt Röckener (TC Geschäftsführer), Jakob Rocker (TC Kassierer), Martina Klimek (Bezirksbürgermeisterin), Günter Hansen (TC Vorsitzender)